Lernen wie man (mit anderen) lernt

Wenn Du ein Schiff bauen willst,
so trommle nicht Menschen zusammen,
nur um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten,
Aufgaben zu vergeben, und die Arbeit einzuteilen,
sondern lehre die Menschen auch die Sehnsucht
nach dem weiten endlosen Meer.“

(nach Antoine de Saint-Exupéry)

Lernen wie man (mit anderen) lernt

Bild: Lernen wie man (mit anderen) lernt

Die Förderstunde

Für die Klassen der Erprobungsstufe sowie für die Klasse 8 wurde eine zusätzliche wöchentliche Förderstunde eingerichtet. Die Zielsetzungen liegen in den Bereichen:

1. Soziales Lernen in der Gruppe
2. Methodenlernen

Zu den Inhalten der Förderstunde führen die Schülerinnen und Schüler eigens dafür angelegte Mappen!
Soziales Lernen und Methodenlernen bilden das Fundament, für die Säulen „Selbstorganisation”, „Selbstvertrauen”, „Gefühle” sowie „Ich und die anderen”, die das Dach des Lernens tragen.

Schwerpunkte Klasse 5

Soziales Lernen in der Gruppe auf der Basis des Programms „Erwachsen werden – LIONS’QUEST” (in OLE)

  • Klassengemeinschaft
  • Klassenregeln
  • Klassenrat
  • Unterrichtsatmosphäre
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Mit Gefühlen umgehen

Methodenlernen (in OLE)

  • Der Arbeitsplatz
  • Schultasche
  • Heft- und Mappenführung
  • Hausaufgaben
  • Klassenarbeiten
  • Mündliche Mitarbeit
  • Selbstmotivation
  • Entspannung und Konzentration

Schwerpunkte Klasse 6

Methodenlernen (in OLE)

  • Lerntypen
  • effektiv üben
  • Lesetechniken / Texterschließungstechniken
  • Markieren / Strukturieren
  • Mindmapping
  • Arbeit mit Nachschlagewerken

Im Laufe der Klasse 6 erfolgt, eingebunden an die Fachlehrpläne, schwerpunktmäßig eine Anbindung obiger Themen an die Anforderungen des jeweiligen Fachunterrichts.

Soziales Lernen in der Gruppe (in OLE)

  • Schwerpunkt: Prinzip „Klassenrat”
  • Fortführung / Intensivierung der Inhalte sozialen Lernens
  • Einbezug des Programms „Erwachsen werden – LIONS’QUEST”

Schwerpunkte Klasse 8

Methodenlernen

  • Organisations- und Arbeitstechniken zur Abfassung von Referaten unter spezieller Anbindung an das Fach Deutsch
  • Präsentationstechniken
  • Gruppenarbeit III
  • Wiederholungszyklen
  • Mündliche Mitarbeit
  • Hausaufgaben / Vorbereitung auf Klassenarbeiten
  • Lernhilfen, z.B. Englisch
  • Textstrukturierung

Soziales Lernen in der Gruppe

  • Suchtprävention
  • Reflektieren , planen und vorausdenken als Grundstein für verantwortungsvolles Handeln
  • Vorurteilen und Gewalt entgegenwirken

Die Stundenabfolgen wurden bewusst nicht einer starr vorgegebenen Struktur der Einzelstunden unterworfen. Die Steuergruppe richtete eine eigens auf diese Förderstunde ausgerichtete kleine Bücherei ein und einigte sich für die jeweiligen thematischen Schwerpunkte auf obligate Quellen für Unterrichtsmaterial.

Unsere tragenden Säulen (s. Grafik oben) begründen sich im Wesentlichen auf dem Praxismodell Enger, der schuleigenen Sammlung ALF (allg. Lern- und Arbeitstechniken) und dem Prinzip „Erwachsen werden – LIONS’QUEST”.

Neben dem obigen Pflichtprogramm hat der Klassenlehrer/die Klassenlehrerin genügend thematische und erzieherische Freiräume, um darüber hinaus den in den Einzelklassen oft unterschiedlichen Bedürfnissen und Vorkenntnissen Rechnung zu tragen. So spielt vor allen Dingen der individuelle Einbezug von Einzelmodulen des „Lions‘ Quest Life – Skills – Programm” eine übergeordnete Rolle spielen.